AusSichten:
Barni

Wohnmobilstellplatz Urkerbos, Niederlande

An der Ostküste des Ijsselmeeres liegt Urk

Endlich am Meer, dachte ich. Dabei war es ein See. Nun ja, wie ich in den darauffolgenden Wochen unserer Reise durch die Niederlanden lernen durfte, heißt das Meer Zee und ein See heißt Meer. Wir waren also per Definition doch an einem See – genau genommen waren wir an der Ostküste des Ijsselmeeres. Der Stellplatz lag am Rande des Waldgebietes, das sich Urkerbos nennt.

Weiterlesen »
Viel Platz auf dem Wohnmobilstellplatz Duynpark Soest

Dünen mitten im Wald von Soest

Meine Lieblingsmenschen wollten unbedingt nach Koppelpoort. Sie hatten wohl schon ein paar Hinweise zu diesem Ort gelesen und auch Fotos davon gesehen. Was sie allerdings in der Vorbereitung schlichtweg überlesen hatten war, dass es sich bei Koppelpoort um eine historische Sehenswürdigkeit der Stadt Amersfoort handelte. Da hätten sie lange in der Karte suchen können.

Weiterlesen »
Wohnmobilstellplatz in Piombino

Fürstentum Piombino – Elba lässt grüßen

Wir waren Anfang Februar nur wenige Camperhunde mit ihren Zweibeinern, die sich hierher verirrten, denn die Saison auf den nahegelegenen Ferieninseln Elba, Korsika oder Sardinien hatte ja noch nicht begonnen. Ich fand es gut so, denn so waren es fast ausschließlich die Einheimischen, die die herrliche Natur an diesem Fleckchen Erde für sich in Anspruch nahmen.

Weiterlesen »
Große Buchstaben von Meran

Ein Stellplatz hoch über Meran

Meran wollten wir uns zuletzt im September 2022 anschauen. Eine „großartige“ Idee, auf die zu dieser herrlichen Jahreszeit viele hundert andere Camper auch kamen. Aber jetzt, Anfang Februar 2024 standen die Zeichen sehr gut für uns, waren wir doch nahezu alleine mit dem Schnarchmobil unterwegs. Unser Ziel: ein Wohnmobilstellplatz hoch über Meran

Weiterlesen »
Naturbelassener Campingplatz Pommernland

Freie Körperfellkultur am Ostseestrand

Anfang September starteten wir in unseren 3 wöchigen Urlaub an der Ostsee mit einer gemütlichen, mehrtätigen Anreise. Unser Reiseziel auf der Insel Usedom war der naturbelassene Campingplatz Pommernland in Zinnowitz. Etwas Speziell empfand ich den Hundestrand im FKK Bereich, wo auch die Menschen ihr Körperfell zeigen durften.

Weiterlesen »
Theater-Brunnental

Am Rande Deutschlands im Dezember 1989

Nur wenige Gehminuten vom Stellplatz für Wohnmobile am Brunnentheater in Bad Helmstedt entfernt verlief bis zum 23.12.1989 die deutsch-deutsche Grenze zwischen der BRD und der DDR mit Grenzzaun, Patrouillenweg und all den menschlichen Schicksalen des geteilten Deutschlands. Am Grenzlehrpfad wird die Geschichte von Menschen der Region erzählt.

Weiterlesen »
Schotterplatz vor dem Hallenschwimmbad Niedenstein

Ein Stellplatz mitten in Deutschland

Der Wohnmobilstellplatz in Niedenstein hält gleich zwei hessische Highlights parat, die ein hessischer Camperhund gesehen haben sollte. Zunächst einmal übernachteten wir unterhalb des Hessenturms, den wir uns am nächsten Morgen erwandern wollten. Und zudem standen wir nur wenige Kilometer entfernt vom geografischen Mittelpunkt Deutschlands.

Weiterlesen »
Wohnmobilstellplatz unter Bäumen

Drei-Flüsse-Stadt Baunach im Bamberger Land

Die vielen positiven Kommentare über den Wohnmobilstellplatz in Baunach, auf dem nach Angaben der Webseite der Gemeinde Baunach auch Wohnwagengespanne übernachten dürfen, hatte meine Menschen dazu bewogen auf der Durchreise hier einen Zwischenstopp einzulegen. Hier fanden alle angereisten Camper einen schönen, schattigen und ruhigen Platz im Grünen.

Weiterlesen »
Stellplatz am Aufgang zur Rezeption

In dieser Schweiz wird Fränkisch gesprochen

Die Attraktionen von Pottenstein, die Sommerrodelbahnen, der Skywalk mit Blick in die Tiefe, die Tropfsteinhöhle, der Paddelteich und das gegenüberliegende Felsenbad haben wir gerne außen vor gelassen. Die Natur entlang der Püttlach, insbesondere das Obere(s) Püttlachtal waren für mich sehr viel spannender und in diesen heiß-schwülen Augusttagen vor allem auch merklich kühler.

Weiterlesen »
Stellplatz am Freischwimmbad in Feucht

Nomen est omen in Nürnberg Feucht

Es hätte nicht anders sein dürfen. In der Erinnerung meines Herrchens hätte es bei den vielen Autobahnfahrten entlang der A 9 in der Nähe von Nürnberg-Feucht fast immer geregnet oder zumindest getröpfelt. Nomen est omen. Davon wollte ich mich überzeugen und ich überzeugte mich davon.
Natürlich hat es später am Abend geblitzt, gedonnert und geregnet.

Weiterlesen »
Restaurant und Biergarten

Fels, Wald und tiefe Schluchten

Endlich mal eine tierische Herausforderung. 2,5 Stunden Fuß- bzw. Pfotenmarsch von der Tür unseres Wohnmobils auf dem Wanderweg E1 bis in die Altstadt von Echternach.
Felsen, Schluchten, Höhlen, An- und Abstiege, Farne, Moose, Bäume, Vogelgezwitscher und dann die Stadt, Fußgängerzone, Marktplatz und Basilika. So viele Eindrücke.

Weiterlesen »
Toller terrassenförmig angelegter Stellplatz

Über den Weinbergen der Mosel

Meine Menschen wollten dem Trubel am Fluss aus dem Weg gehen und entschieden sich dafür, die Mosel einmal von einem anderen Blickwinkel aus zu betrachten. Nach langer Internetrecherche fanden sie einen Platz bei Kröv, hoch über dem Moseltal – den Campingplatz Kröver Berg.
Sonnige Hänge und schattige Waldwege auf dem Plateau.

Weiterlesen »